Wirtschaftliche Krise in Ostdeutschland noch nicht überwunden


Die Wirtschaftskrise in Ostdeutschland ist noch nicht überwunden. Der Aufschwung Ost lässt im Vergleich zu den alten Bundesländern noch weiter auf sich warten.

Die wirtschaftliche Erholung in den neuen Ländern lässt nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) weiter auf sich warten. Im Gegensatz zum Westen sei die Krise in Ostdeutschland noch nicht überwunden, sagte IWH-Konjunkturexperte Udo Ludwig der «Leipziger Volkszeitung» (Mittwochausgabe). Der wirtschaftliche Abschwung sei nicht so stark gewesen und später eingetreten. Dieser zeitlicher Unterschied mache sich jetzt auch bei der konjunkturellen Erholung bemerkbar. Es gebe jedoch «erste Anzeichen», dass auch die ostdeutsche Wirtschaft wieder Tritt fasse. «Noch hinkt Ostdeutschland aber dem Aufschwung hinterher», betonte Ludwig.

Osten hinkt dem Aufschwung hinterher

Das erwartete Wirtschaftswachstum für die neuen Länder bezifferte Ludwig für dieses Jahr mit rund einem Prozent und damit etwas niedriger als in Westdeutschland. Der Aufholprozess gerate erneut ins Stocken, und der Abstand zwischen Ost und West werde wieder größer. «So paradox es klingt: Die neuen Länder haben im Krisenjahr 2009 Boden gut machen können», sagte der IWH-Experte. Während der Westen ein Minus von rund fünf Prozent habe hinnehmen müssen, seien es im Osten nach IWH-Berechnungen knapp vier Prozent gewesen.

(ddp/roe)

04.03.2010

Mehr Wirtschaftsnews

Wirtschaftliche Krise in Ostdeutschland noch nicht überwunden

Fabrik Hersteller Auftraege

Die Wirtschaftskrise in Ostdeutschland ist noch nicht überwunden. Der Aufschwung Ost lässt im Vergleich zu den alten Bundesländern noch weiter auf sich warten. mehr »

BBI: Weltweit erste CO2-neutrale Wasserstofftankstelle

Platzeck

Am zukünftigen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) wird die weltweit erste CO2-neutrale Wasserstofftankstelle gebaut. Der Wasserstoff und die Energie werden komplett aus Windkraft gewonnen. mehr »

Automarkt: Ernüchterung nach der Abwrackprämie

Matthias Wissmann

Nach der Abwrackprämie nun die Ernüchterung auf dem Automarkt. Die Zulassungszahlen gehen im Februar stark zurück. mehr »

Krisenjahr 2009: Unternehmensinsolvenzen gestiegen

Insolvenz

Im Jahr der Wirtschaftskrise 2009 ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen erstmals nach fünf Jahren wieder stark gestiegen. mehr »

Maschinenbau: Wichtigstes Exportstandbein in Deutschland

Maschinenbau Auftragssteigerung

Deutschlands wichtigste Exportgüter im Jahr 2009 waren Maschinen. Ihr Anteil an den deutschen Ausfuhren betrug 15,1 Prozent. Infolge der Wirtschafts- und Finanzmarktkrise verringerte sich der Export jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 24,1 Prozent. mehr »

Umsatzrückgang im Baugewerbe: Arbeitsplätze aber weitgehend sicher

Handwerker Bau Dach Arbeiter

Trotz des milliardenschweren Konjunkturpakets der Bundesregierung für 2010 rechnet das deutsche Baugewerbe erneut mit einem Umsatzrückgang. mehr »